Herrenalb und Umgebung - Historische Sammlung 1830-1930

 
 
       
   
1)     1)    
  Startseite   E-Mail
 
  1912   Farbenphoto   Litho/Art   Jugendstil   Kuriosa   Impulse  
 
       
6)  
 
  Historische Sammlung
  1830-1930
  von Michael Arndt
  Bad Herrenalb
 
 

Warum eine Domain mit der Endung ".eu"? Ganz einfach: Als Zeichen der Verbundenheit mit unseren Nachbarn! Sie weist auf den Staatenbund der Europäischen Gemeinschaft hin. Der Autor sieht als überzeugter Europäer auch die Defizite in der Innen- und vor allem der Außenwirkung. Die Schwierigkeit besteht leider darin, das "große Ganze" stabil zu halten.

Auf der Begrüßungsseite hat sich schon angedeutet, dass das "alte" Herrenalb eine herausragende Stellung als Kur- und Badeort innehatte. Zwar gab es zu der Zeit noch kein warmes oder gar heißes Quellwasser wie im berühmten Wildbad und in Baden-Baden, doch man tat alles, um den Gästen den Aufenthalt im Ort so angenehm wie möglich zu machen. So kann man das Herrenalb von 1912 mit seinen Gästen aus aller Welt durchaus als "mondänes Kleinod" bezeichnen.

 

Die Bürger von Herrenalb und ihre Besucher aus dem europäischen Ausland, sowie aus Übersee (davon zeugen unzählige Ansichtskarten) wären 1912/13 sicherlich froh gewesen, wenn sie eine Art von "EU" gehabt hätten. Der I. Weltkrieg (1914-1918) mit -zig Millionen von toten und verletzten Soldaten und Zivilisten verwandelte viele Hotels und Pensionen im Ort in Feldlazarette. Es dauerte Jahre, bis wieder ein annähernd gleichwertiger Zustand wie vor dem Krieg herrschte.

Das abgedroschene Wort der "Friedenssicherung" hat also durchaus noch seine Bedeutung, wenngleich verschiedene Dinge diametral laufen. Die junge Generation mit ihren Freunden aus Europa und der ganzen Welt blickt es in vielerlei Hinsicht besser. Deshalb besteht auch Hoffnung, dass die EU eines Tages wieder "auf Kurs" gebracht wird.

 
 
   
 
  • Ansichtskarten
  • Briefe/Briefmarken
  • Bücher
  • Inserate
  • Photos (CDV)
  • Pläne
  • Postkarten
  • Prospekte
  • Reiseführer
  • Stadtführer
  • Stiche
  • Utensilien
  • Wanderkarten
  • Zeitungen
   
   
   Hier finden Sie die offizielle
 Website von Bad Herrenalb
   
   
  4)  
   
   
   Quellenverzeichnis
   
   Impressum und
 Datenschutzerklärung
   
   
   
 
   
 

Herrenalb 1912 - Weltbekannter Kur- und Badeort

 
 
   
 
Inserat von 1912:   Die Frage stellt sich, warum ein relativ "altes" Foto bei aktuellem Text verwendet wurde - vielleicht war die Baustelle des neuen Postgebäudes an der Zufahrt zum Bahnhof der Grund - Sanatorium Kurhaus: Gesichert ist, dass Dr. Seer und Dr. Svoboda zwei verschiedene Personen waren.   7)
 
     
   
 

Text des Original-Inserats von 1912

 
 
 

Herrenalb
Weltbekannter Kur- und Badeort
zwischen Wildbad und Baden-Baden (400 m ü. d. M.)
::  Das Paradies des nördlichen Schwarzwaldes  ::
Linie: Karlsruhe-Herrenalb.   Frequenz: 10 000 Kurgäste

Ein unerschöpflicher Reichtum landschaftlicher Schönheit, köstlich reine Gebirgsluft und bestes Quellwasser, eine ideale Sommerfrische, Luftkurort und vornehmes Bad, für Rekonvaleszenten, Erholungsbedürftige, Nerven- und Herzleidende wie geschaffen – das ist Herrenalb. Die einzig schöne Lage im oberen Albtal, 27 km südlich von Karlsruhe, das altbekannte, nunmehr völlig umgebaute Sanatorium Kurhaus, die hygienischen Einrichtungen, die vorbildliche Gediegenheit der Verpflegung und Unterkunft – all dies erwarb und erhielt den gesicherten Ruf des Bades. Ursprünglich ein berühmtes Zisterzienserkloster (gestiftet 1149), schwer heimgesucht in Kriegszeiten, bilden die Ruinen heute noch eine Sehenswürdigkeit seltener Art.
Die elektrische Kleinbahn von Karlsruhe, regelmäßige Autoverbindungen mit Neuenbürg, Wildbad-Liebenzell und Baden-Baden sorgen für bequemen Verkehr. Dem Besucher entfaltet sich ein höchst anmutiges Bild: Die turmartig sich erhebenden Falkensteinfelsen bilden nahe der Stadt einen entzückenden Aussichtspunkt; das dunkle Grün des Tannenhochwalds reicht bis zur Talsohle herab, übergehend in den freundlicheren Schmuck der Auen, Ziergärten und Baumgruppen, zwischen denen der Kurort behaglich eingebettet liegt. Hügelgruppen (bis 900 m) schützen vor rauhen Winden; reiche Talgliederung bewirkt stetige Luftzirkulation, dass keine Schwüle aufkommt. Prächtige Parkanlagen beim Konversationshaus und vor dem Rathause fügen sich harmonisch in das gegebene Landschaftsbild.
Im Jahre 1911 nahezu 10 000 Kurgäste ohne Passanten. Touristenstützpunkt für Ausflüge mit herrlicher Fernsicht: Mahlberg, Bernstein, Schweizerkopf, Teufelsmühle, Hohlohturm. Viele einheitlich bezeichnete Touren in waldreicher Umgebung.

Prospekte und Wohnungsverzeichnis durch den Kurverein gratis.
Empfehlenswerte Hotels u. Pensionen, welche Spezialprospekte versenden
in alphabetischer Reihenfolge:

Hotel Bellevue, Hotel u. Pension z. Falkenstein, Hotel u. Pension Hummelsburg, Sanatorium Kurhaus (Dr. Dr. Seer Svoboda), Hotel Mayenberg, Hotel Post (Ochsen), Hotel Sonne, Schwarzwaldhotel z. Sternen

 
 
   
 

Stadtgeschichte trifft auf Weltgeschichte

 
 
  Herrenalb war aus einem Guss und stellt sich als "weltbekannter" Kur- und Badeort, als "das Paradies" des nördlichen Schwarzwaldes dar. Und tatsächlich wird die Homogenität und Schönheit der Bauten und Anlagen, die auch vom Jugendstil beeinflusst wurden, in späteren Jahrzehnten nicht mehr zu übertreffen sein.    
      8)    
 

Zur besseren zeitlichen Einordnung des Jahres 1912, hier noch einige Fakten und Ereignisse von tatsächlich welthistorischem Ausmaß:

Reichstagswahlen, Rutsch nach Links, die Sozialdemokraten verdoppeln ihre Sitze und werden stärkste Fraktion. Das zersplitterte bürgerliche Lager rückt zusammen und kann wieder die Regierung bilden. Robert Falcon Scott erreicht mit seiner Crew den Südpol, doch der Norweger Roald Amundsen war mit Hundeschlitten einen Monat früher da. Der Rückmarsch zum Basislager endet für die Expedition tödlich. Der letzte chinesische Kaisers Puyi dankt auf Druck von Yuan Shikai ab. Im Vereinigten Königreich wird das Royal Flying Corps gegründet, der Vorläufer der Royal Air Force. Untergang der RMS Titanic im Nordatlantik mit über 1500 Toten. In Stockholm beginnen die V. Olympischen Sommerspiele.

 

Über der Stadt Holbrook in Arizona zerbricht ein etwa 190 Kilogramm schwerer, niedergehender Meteorit in Einzelteile. Nach dem Tod Kaiser Mutsuhitos wird Yoshihito neuer Kaiser Japans. Ein Erdbeben der Stärke 7,3 fordert im Iran ca. 5.500 Tote. Ende des italienisch-türkischen Krieges durch den Vertrag von Lausanne. Das Osmanische Reich verzichtet auf seinen nordafrikanischen Besitz (im heutigen Libyen) zu Gunsten Italiens.

Der FV Holstein Kiel wird deutscher Meister im Fußball durch ein 1:0 (52., Elfmeter Möller) gegen den Karlsruher FV.

Woodrow Wilson wird zum 28. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt. Der deutsche Archäologe Ludwig Borchardt entdeckt in Tell El-Amarna die 3000 Jahre alte Büste der Nofretete, Gattin des Echnaton.  9)

 
 
   
 
 

 

Ja, man sollte sich an den Kur- und Badeort erinnern, der einst "weltbekannt" war...

Schauen Sie sich die vielen Ortsansichten rund ums Jahr 1912 - man staune - als echte "Farbenphotos" an.

 
 
   
 
 
 
© 2019-2021 by Collektion Michael Arndt